Iolante stellt vor: Oliver Plehn, Deutsch-Spanisch Übersetzer

Oliver, können Sie uns etwas über Ihre Sprachpaare und Ihre Spezialgebiete erzählen?

Ich bin nicht nur Deutsch-Spanisch Übersetzer, sondern übersetze zusätzlich von den Ausgangssprachen Englisch und Spanisch in meine Muttersprachen Deutsch und Spanisch. Als „gelernter“ Chemiker bin ich natürlich bestens für Übersetzungen im chemischen Bereich Oliver Plehn, Deutsch-Spanisch Übersetzervorbereitet. Allerdings kann ich aber auch auf siebzehn Jahre Übersetzungserfahrung in den Fachbereichen Medizin, Patente, Maschinenbau, Beleuchtungsindustrie, erneuerbare Energien und viele mehr zurückblicken. Das Verständnis für technische Zusammenhänge ist daher hervorragend geschult.

Da ich über zwei Muttersprachen verfüge, habe ich häufig natürlich den großen Vorteil, aus einer Muttersprache in eine andere übersetzen zu können. Viele Übersetzer haben das zusätzliche Problem, aus einer Fremdsprache übersetzen zu müssen, in der sie zwar ein hohes Sprachniveau besitzen, aber muttersprachliche Kenntnisse reichen natürlich noch weiter.

Für welche Kundengruppen arbeiten Sie als freiberuflicher Deutsch-Spanisch Übersetzer?

Ich arbeite schon seit fast zwei Jahrzehnten vor allem für Direktkunden, die mir ihre vornehmlich technischen Übersetzungen anvertrauen. Dies gestattet einen engen Kontakt während der Arbeit, sodass jegliche Verständnisprobleme schnell geklärt und behoben werden können. Dieser enge Kontakt erlaubt die Erstellung wirklich maßgeschneiderter Texte für das entsprechende Unternehmen und stellt daher einen Mehrwert dar.

Wie unterscheiden sich die von Ihnen angebotenen Dienstleistungen als freiberuflicher Übersetzer von denen einer Übersetzungsagentur?

Meiner Meinung nach sind es gerade dieser direkte Kontakt und die genaue Kenntnis der zu übersetzenden Texte, die einen echten Mehrwert erbringen. Eine Übersetzungsagentur kümmert sich meist nur um die verwaltungstechnische Abwicklung, überlässt aber dem entsprechenden Übersetzer alle Aufgaben, die mit dem zu übersetzenden Text zu tun haben. Bei einem direkten Kontakt zwischen Auftraggeber und Übersetzer entfallen jegliche Schranken.

Können Sie uns ein Beispiel dafür geben, wie eine von Ihnen erbrachte, besonders kundenorientierte, Dienstleistung Ihren Kunden zunutze kam?

Dafür lassen sich viele Beispiele nennen. Hier sei nur gerade eines genannt, und zwar aus dem Bereich der Beleuchtungsindustrie. Es geht bei der Übersetzung, zum Beispiel von Katalogen, ja nicht nur um eine fachgerechte technische Übersetzung. Vielmehr muss auch versucht werden, die potenziellen Kunden auf eine Art und Weise anzusprechen, die dem Unternehmen dienlich ist. Auch da trägt der direkte Kontakt mit dem Kunden zu einem Mehrwert bei, da viele Entscheidungen in Abstimmung mit dem Kunden getroffen werden können. Hierdurch kann eine Übersetzung perfekt auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten werden.

Was ist Ihrer Meinung nach der größte Vorteil, den Kunden daraus ziehen, unmittelbar mit freiberuflichen Übersetzern zusammenzuarbeiten?

Der Direktkontakt gestattet die Erstellung maßgeschneiderter Übersetzungen, was im Falle eines zwischengeschalteten Übersetzungsbüros in der Regel nicht möglich ist. Verständnisprobleme werden auf schnellstem und direktem Wege behoben; es können Vorschläge gemacht werden und Termini unternehmensgerecht angepasst werden. Ein solches maßgeschneidertes Produkt stellt einen wirklichen Mehrwert für den Kunden dar. Außerdem kann ich es zu einem niedrigeren Preis anbieten, da die Kosten für das Übersetzungsbüro als Vermittler entfallen.


Sie können Olver Plehn’s Profil als Deutsch-Spanisch Übersetzer hier finden.

Pin It on Pinterest

Share This